Sommer 2010

in der S-Bahn:

zwei Frauen, beide in den Dreissigern. Eine hält die IN TOUCH in Händen.

Frau1: Oh guck mal. Paris Hilton.

Frau2: mit Brust?

Frau1: Klar. Musste ja. Die ist doch gar nicht mehr im Gespräch.

 

Sommer 2010

in der Kantine einer Firma:

Man unterhält sich über einen Kollegen, der seit einigen Monaten schon krank geschrieben ist, und eine schwere OP an beiden Augen hinter sich bringen muss.

Kollege: Weiss eigentlich jemand, wie es dem Bernd geht?

Alle: nö, nichts gehört.

Kollegin: Ich weiss nur, dass das zweite Auge jetzt auch gemacht wird.

Kollege: Na dann kann der ja bald das Vier-Augen-Prinzip ganz alleine machen, so gut sieht der dann.

 

Sommer 2010

im Treppenhaus einer Firma (ein studierter VWLer zur Sekretärin):

VWLer: Können Sie mir heute was vom Brötchenservice mitbringen? Ich nehme immer Worst Case. Zu deutsch: Wurst/Käse.

 

Sommer 2010

in der Mittagspause in einer Mediaagentur. Alle weiblichen Angestellten sitzen in der Mittagspause zusammen.

Angestellte1: Ich kann endlich den letzten Teil von Twilight im Kino gucken. Ich bin jetzt auch im Twilight-Fieber.

Angestellte2: Echt?

Angestellte1: Ja, wirklich. Ich habe mir den ersten Teil ausgeliehen, weil alle ja immer davon geschwärmt haben. Mein Mann fand den auch gut, und dann haben wir letzte Woche den zweiten Teil geguckt, und jetzt gehen wir ins Kino den letzten Teil gucken. Biss zum Abendbrot.

Angestellte3: Abendbrot, oder Abendrot????

 

Sommer 2010

gerade bei ALDI an der Kasse. Vor mir eine schon ältere Dame mit Pferdeschwanz und rausgewachsener Blondierung und ebenso rausgewachsener Figur nebst Kugelschreiber-Herz-Tattoo auf dem rechten Unterarm und ihr ca. 38jähriger Sohn.

Mutter ruft nach hinten in den Laden zu Ihrem Sohn: "Nää, lass' ma..."

Sohn kommt nach vorne an die Kasse: "Die hatten keine weissen Trauben. Nur grüne."

Mutter: "Jaa, die meintisch... grüne Trauben."

Sohn: "Weil Du weisse gesacht hattes."

Mutter: "Ach...hasse schomma gesehen? Weisse Trauben???"

Sie guckt mich ungläubig an; Sohn geht wieder los und kommt mit grünen Trauben wieder.

Mutter: "Jaa.. siehse!"

 

Herbst 2010

Zuhören by proxi - das hier habe ich von einer Arbeitskollegin. In der S-Bahn streiten sich zwei Frauen.

Frau 1: " Wagen Sie es nicht, das Fenster auf zu machen. Ich erfriere!"

Frau 2: "Un' isch erstick', wennisch keine Frischluft krie'."

Darauf wendet sich ein älterer Herr und Mitreisender an die beiden.

älterer Herr: "Meine Damen, das ist doch ganz einfach. Zuerst öffnen wir das Fenster und Sie (wendet sich an Frau 1) erfrieren, und dann schliessen wir es wieder und Sie (wendet sich an Frau 2) ersticken.

Und dann haben alle anderen wieder Ihre Ruhe!"